Dürftiges Feedback

Ich habe vor einigen Wochen SMS versandt und euch darum gebeten, mir eure aktuellen Kontaktdaten zu schicken. Geantwortet hat niemand. Ich habe lediglich mit fünf Leuten direkten Kontakt, daher ist es dringend erforderlich, dass auch ihr ein wenig Initiative zeigt und mich in verschiedener Hinsicht unterstützt.

Das Klassentreffen ist nun vorverlegt, so dass es noch um einiges wichtiger ist, dass ich von jeder Seite ein wenig Zuarbeit bekomme.

Nutzt bitte diese Seite, um mich zu kontaktieren. Ihr könnt die Kommentarfunktion nutzen oder direkt eine E-Mail an mich schicken.


Planänderung

Nachdem ich vergangene Woche eine E-Mail von Verena erhalten habe, war ich im Zugzwang, den ursprünglichen Plan für unser Klassentreffen zu verwerfen. Der bisherige Terminplan hat sich geändert, wodurch ich deutlich weniger Zeit habe und wir nun sehen müssen welche Auswirkungen diese Änderung hat.
Ich habe mit Sebastian einen neuen Termin abgesprochen und unser Klassentreffen auf den 18. Juli 2009 vorverlegt. Ich hoffe das dieser Plan nicht mit diversen Urlauben kollidiert. Folgende Eckpunkte sind nun aktuell:

Termin – 18. Juli 2009 ab 17 Uhr

Ort – Basti’s Garten

Versorgung – 5 Euro pro Person + Eigenbeiträge wie Getränke, Salate und ähnlich Nahhaftes. Für die 5 Euro kaufen wir Grillfleisch, Bratwürste und Brot. Alles darüber hinaus soll aus Eigenbeiträgen kommen.

Teilnehmer – Diverse Gespräche mit den verschiedensten Leuten führten zu der Entscheidung lediglich die ehemaligen Klassenkameraden und Lehrer zum Treffen einzuladen. Partner und Kinder lenken zu sehr von der eigentlichen Zusammenkunft ab. Viele Argumente sprechen dafür für diese Entscheidung. Im Wesentlichen gab es hierfür schon sehr viel Zustimmung.

Nun liegt es noch an uns, die offenen Punkte zu klären:

Adressen


Adress-Sammelaktion

Ein paar von Euch haben von mir eine SMS erhalten, mit der ich euch gebeten habe, mir eure aktuellen Kontaktdaten zukommen zu lassen. Dennoch wird der Großteil von euch keine Nachricht in dieser Form erhalten habe, da mir schlichtweg die Handy-Nummer fehlt.

Um euch bald eine schriftliche Einladung, für das Klassentreffen zu schicken benötige ich die aktuelle Adresse, eine Telefonnummer und ganz wichtig eine gültige E-Mailadresse. Derzeit habe ich eine List mit Kontaktdaten aus dem Jahr 2004, die sehr viele Lücken aufweist. Bitte schreibt mir eine E-Mail mit diesen Daten. Die Adresse findet ihr unter Wer ist Oliver Tesch?. Natürlich behandle ich die Informationen vertraulich und gebe sie nicht weiter.


Alle Jahre wieder …

In den letzten 12 Jahren habe ich schon mehrmals den Provider für meinen Mobilfunkvertrag gewechselt. Beginnend mit D1, über den Wechsel zu Vodafone, von dort zu Talkline-Vodafone und nun zurück zu T-Mobile ins D1-Netz, habe ich es nie lange bei einem Anbieter ausgehalten. Irgendwann wurde es möglich die Rufnummer beim Anbieterwechsel mitzunehmen, doch genutzt habe ich es bisher nie. Aus irgendwelchen Gründen war es immer einfacher die Nummer abzustoßen. Praktischer Weise word man so auch schnell „Altlasten“ los.
So auch diesmal … ich habe einen neuen Vertrag, ein neues Handy und eine neue Rufnummer. Aktuell ist die 0173-Nr. zwar noch erreichbar, doch ans Telefon gehe ich nur, wenn ihr mich über die neue 0151-Nr. anruft. Sollte ich jemanden nicht mit meiner Rund-SMS erreicht haben, kann derjenige die neue Rufnummer gerne per E-Mail erfragen.


Klassentreffen 2009: Termin und Ort

Nachdem ich vor einem Monat drei Termine für unser Klassentreffen vorgeschlagen habe, möchte ich heute etwas zum aktuellen Stand schreiben. Ich habe ein paar Rückmeldungen bekommen, jedoch nur zwei die sich konkret auf die Vorschläge bezogen haben. Scheinbar sind alle Termine ähnlich gut, so dass sich niemand festlegen wollte.
Basti hat vorgeschlagen den 15. August 2009 festzusetzen und auch angeboten, in seinem Garten zu feiern. Ich freue mich, dass wir an dieser Tradition festhalten können und uns erneut bei ihm zusammenfinden können. Ich danke schon einmal für das Angebot.
Somit wären zwei Fakten geklärt und können festgehalten werden:

Termin– 15. August 2009 (die Uhrzeit wird erst mit der Einladung folgen)
Ort– Basti’s Garten

Nun liegt es noch an uns, die offenen Punkte zu klären:

Versorgung
Adressen
Teilnehmer

Die Details zu diesen Punkten habe ich in einem früheren Beitrag schon einmal veröffentlicht. Unter den wenigen Rückmeldungen gab es auch etwas Feedback zu den Teilnehmern. Es gab Äußerungen, dass es durchaus interessant wäre mit „Kind und Kegel“ am Klassentreffen teilzunehmen, auf der anderen Seite aber auch die Befürchtung dases dadurch unübersichtlich und vielleicht auch gezwungener ablaufen könnte. Ich persönlich ich teile diese Befürchtung auch.

Ich hoffe ich bekomme weiterhin viel Feedback, damit ich bald Einladungen mit allen Details verschicken kann. Ihr könnt hierfür den E-Mail-Verteiler oder die Kommentarfunktion des Blogs nutzen.


Terminvorschläge

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich derzeit nicht alle erreiche, doch sind die Rückmeldungen leider noch nicht allzu umfangreich. Diejenigen die sich derzeit zu Wort gemeldet haben, finden die Sommermonate auch am geeignetsten.
Da sich vermutlich keine konkreten Vorschläge ergeben werden möchte ich pauschal einmal folgende Termine (relativ wahllos) zur Auswahl stellen:

18. Juli 2009
01. August 2009
15. August 2009

Nun hoffe ich auf rege Rückmeldungen, für wen welcher Termin realistisch ist bzw. wer zu welchem Termin definitv nicht teilnehmen kann. Ihr könnt allesamt die Planung mit eurer Rückmeldung beeinflussen. Sollten diese drei Termine gar nicht passen, haben wir noch alle Möglichkeiten andere aufzugreifen.

 —

Denjenigen die hier Aufmerksam lesen wird nicht entgangen sein, dass Basti sich zu Wort gemeldet hat. In seinem Kommentar zum vorhergehenden Artikel ließ er verlauten, dass eine Feier in seinem Garten möglich wäre. Details müssen natürlich noch besprochen werden.


Vorbereitung Klassentreffen 2009

Offensichtlich funktioniert der Buschfunk teilweise. Vergangene Woche habe ich eine E-Mail erhalten, in der ich nach der Planung des diesjährigen Klassentreffens gefragt wurde. Da ich das Projekt längere Zeit aus den verschiedensten Gründen vor mich hingeschoben habe, war dies ein guter Anlass das Thema wieder aufzugreifen.

Aktuell gibt es mehrere Punkte, die geklärt werden müssen:

Termin – Derzeit schwebt mir ein Termin in den Sommermonaten bzw. im dritten Quartal 2009 vor. In einer Rundmail habe ich bereits um Vorschlage gebeten, doch mehr als eine pauschale Zustimmung, dass dieser Zeitraum sinnvoll wäre gab es nicht. Es wird voraussichtlich darauf hinauslaufen, dass ich zwei oder drei konkrete Termine vorschlage und anschließend um eine allgemeine Entscheidung bitte.

Teilnehmer – Wie bei jedem Treffen steht erneut die Frage im Raum wer am Klassentreffen teilnehmen soll. Es steht natürlich außer Frage, dass alle ehemaligen Klassenkameraden und Lehrer eingeladen werden, doch wollen wir darüber hinaus die Familien und Kinder hinzuziehen? Prinzipiell spricht meiner Ansicht nach nichts dagegen. Es steht die Frage im Raum ob dem alle zustimmen würden und ob es sinnvoll ist. Erfahrungsberichten zufolge halten viele bei solchen Zusammenkünften eine Zweiteilung für sinnvoll. Ein Teil der Zeit des Klassentreffens mit Familien und Kindern und ab den Abendstunden lediglich der alte Klassenverband. Es gibt scheinbar das Phänomen, dass mit den Familien weniger oder andere Gesprächsthemen möglich sind. Das habe ich mir aber auch nur erzählen lassen.

Ort – Traditionell wäre meine erste Anlaufstelle Basti. In den vergangenen Jahren hatte sich der Garten als ideal und vollkommen ausreichend bewährt. Vermutlich ist diese Anfrage aber auch von den geplanten Teilnehmern abhängig. Familien und Kinder sollten wir der bewährten Location nicht zumuten, ohne ist es in dem kleinen Rahmen sicher angmessener. Sollten wir wieder die Möglichkeit haben, dort zu feiern, dann muss der Termin natürlich auch in dieser Hinsicht abgesprochen werden.
Entscheiden wir uns für einen anderen Veranstaltungsort, so wäre ich für Vorschläge dankbar.

Versorgung – Sind die Punkte Termin, Teilnehmer und Ort geklärt, steht die Frage nach der Versorgung mit Essen und Getränken im Raum. Wählen wir ein größeres Restaurant als Ort aus, so bleibt uns sicher nur die Möglichkeit auf deren Bewirtung zurückzugreifen. Feiern wir unser Klassentreffen in einem Saal oder im Garten so können wir kostensparend jeder selbst etwas zur Versorgung beitragen oder wir ordern alternativ einen Partyservice. Alle drei Varianten sind realistisch und die Lösung eher eine Frage des Einsatzes, den jeder einzelne erbringen kann oder will.

Adressen – Bei diesem Thema beißt sich die Katze in den Schwanz. Derzeit ist meine Adressliste veraltet und voller Lücken. Vor ein paar Jahren konnte leider nur ein kleiner Teil eine E-Mailadresse vorweisen, so dass der aktuelle Klassentreffen-Verteiler nur weniger erreicht. Im Frühjahr werde ich mich auf den Weg machen und alte Adressen abfahren und versuchen die Puzzelstücke zusammenzusetzen, um die derzeitigen Lücken zu füllen. Hier kann unser kleines Kontaktenetzwerk die Lösung bringen. Viele haben sicher noch Kontakt zu ehemaligen Mitschülern, so dass diejenigen entweder meine Kontaktdaten weitergeben oder auf diese Seite verweisen können. Je mehr Unterstützung ich hier erhalte, desto leichter ist die Planung für mich.

So nun seid ihr an der Reihe. Ich freue mich über jede Menge Feedback und hoffe das möglichst viele von Euch ihre eigenen Vorstellungen an mich weitergeben. Wenn sich jemand aktiv an der Planung beteiligen möchte, werde ich dies garantiert nicht ablehnen.


Relaunch: www.oliver-tesch.de

Endlich ist es soweit www.oliver-tesch.de ist wieder da. Die Domain haben ich zum experimentieren verwendet und den dahinterliegenden Webspace zum Daten austausch. Mehrere Versuche, wieder Leben auf die Site zu bringen, schlugen aus verschiedensten Gründen fehl. Mal wurde das Content Management System gehackt und ein anderes Mal fehlten mir Ideen für die Inhalte. Irgendwie ist es auch schwierig, der Site Inhalte zu geben. Auf Rauchzeichen.net ist es gefühlt viel leichter meine Gedanken wiederzugeben oder von alltäglichen Erlebnissen zu berichten.
Nun steht auch diese Seite auf der WordPress-Plattform, so dass ich mich hier profilieren und von meinen aktuellen Projekten berichten kann. In den nächsten Tagen steht allerdings noch einige an Arbeit an. Ich muss noch viel am Layout feilen, das Sprachproblem lösen und noch Plugins integrieren.